So richten Sie Ihr "Bad en suite" ein!

Der Einrichtungstrend geht immer mehr zu offenen Wohnwelten. Das macht auch vor dem Badezimmer nicht halt. Wir zeigen Ihnen heute, worauf es bei einem offenen Wohnbad – dem Bad en suite – ankommt.

Wenn Badezimmer und Schlafzimmer zusammenwachsen, spricht man auch vom „Bad en suite“. In vielen Neubauten entscheiden sich die Hausherren für ins Schlafzimmer integrierte Badezimmer, da dieser Trend zahlreiche Vorteile mit sich bringt.

  • Mehr Raum für sich: Wer sich sonst ein Badezimmer mit seinen Kindern teilt, wird das eigene Badezimmer als puren Luxus empfinden. So kann man in Ruhe und nach dem eigenen Rhythmus in den Tag starten. Zudem bietet das direkt in der Nähe des Schlafzimmers platzierte Bad sehr viel Privatsphäre.
  • Kurze Entfernung: Schlaftrunken kommt einen der Weg ins Bad sehr weit vor – nicht, wenn das Bad nur wenige Schritte entfernt ist. Auch wenn der frisch geschlüpfte Nachwuchs noch im Schlafzimmer der Eltern schläft ist die Nähe zum Badezimmer sehr vorteilhaft.

Möbel für mehr Wohnlichkeit im Badezimmer

Bei der Gestaltung eines offenen Badezimmers ergeben sich ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten. Sorgen Sie bei der Möblierung zum Beispiel für ein wohnliches Ambiente. Wir legen Ihnen unsere wunderschönen Badezimmer aus Naturholz nah, die Ihr Badezimmer zu einer Wohlfühloase machen. Das Bad ist heute nicht mehr nur ein rein funktionaler Raum, sondern ein Rückzugsort, indem man sich entspannen möchte. Auch für Räume mit Dachschrägen oder wenig Grundfläche bieten wir maßgefertigte Möbel an, die perfekt zu Ihnen und Ihrem Wohnstil passen.

Keine Chance für Feuchtigkeit

Auch wenn fließende Übergänge – vor allem in Wohnbereichen – ein beliebtes Stilelement sind: Beim Übergang von Bad und Schlafzimmer raten wir Ihnen zumindest zu flexiblen Trennungen wie Gleitschiebetüren. So können Sie verhindern, dass feuchte Luft in die angrenzenden Wohnräume gelangt und eventuell Schimmel erzeugt. Wer kein Fenster im Badezimmer hat, sollte für einen gute Belüftungstechnik sorgen.