So wird das Kinderzimmer startklar für die Schule!

Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder mit dem Schulanfang ein neuer Lebensabschnitt. Die Schultüte ist wahrscheinlich schon gefüllt, der Ranzen gepackt – doch wie sieht es mit dem Kinderzimmer aus? Ist es auch startklar für die Schulzeit? Wir haben ein paar Anregungen für Sie!

Kinder wachsen einfach unglaublich schnell – das sieht man nicht nur an der Kleidung, sondern irgendwann auch an den Möbeln. Zudem entwickeln die Kinder Ihren eigenen Geschmack und haben schon bestimmte Vorstellungen, wie sie ihr Zimmer gestalten möchten.

Ein Bett für die Zukunft

Spätestens wenn die Füße ans Bettende stoßen, wird es Zeit, das Kinderbett auszutauschen. Die Standardgröße für Jugendbetten liegt bei 0,90m mal 2,00m – je nach Raum können Sie auch ein größeres Bett wählen. Achten Sie beim Bett unbedingt auf die Matratzenqualität – denn ein guter und gesunder Schlaf ist für Schulkinder besonders wichtig.

Unser Tipp: Wenn es der Platz im Kinderzimmer erlaubt, können Sie Ihrem Kind gleich ein größeres Bett kaufen. So ist im besten Fall schon das erste Möbelstück für die erste eigene Wohnung gesichert.

Schreibtisch, Bürostuhl und Beleuchtung.

Schaffen Sie für Ihr Kind ein Arbeitsumfeld, in dem das Hausaufgaben machen, lernen und basteln Spaß macht! Dabei kommt es auf ergonomische und altersgerechte Möbel an.

Im ersten Schuljahr sitzen die Kinder womöglich noch am gemeinsamen Esstisch, um die wenigen Hausaufgaben zu erledigen. Dennoch raten wir Ihnen, das Kinderzimmer mit einem Schreibtisch auszustatten, da das den Weg in die Selbständigkeit unterstreicht.

Unser Tipp: Wählen Sie ein Schreibtisch-Modell, das sich in der Höhe verstellen lässt. So wächst der Schreibtisch mit dem Kind mit. Überprüfen Sie regelmäßig, ob Ihr Kind noch richtig am Tisch sitzt und passen sie die Höhe gegebenenfalls an.

Das Gleiche gilt natürlich auch für den Schreibtischstuhl – er sollte optimal an die Größe Ihres Kindes und an die Höhe des Schreibtischs angepasst sein. Eine große Rolle spielt nun auch die Beleuchtung am Schreibtisch. Wenn möglich sollte dieser so platziert sein, dass das Tageslicht möglichst lange genutzt werden kann. Für die Schreibtischleuchten eignen sich LED-Lampen mit hellem Licht, um die Augen zu entlasten.

Stauraum einplanen

Unordnung lenkt vom Lernen ab – planen Sie daher genügend Stauraum für Hefte, Bücher, Schreibutensilien und Bastelmaterial ein. Oft kann dieses auch schon in den Schreibtisch integriert werden.

Das Ziel ist, kein perfektes Kinderzimmer-Büro einzurichten, sondern eine angenehme Lern- und Spielatmosphäre zu schaffen, in der sich Ihr Kind wohlfühlt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Neugestaltung von Kinder- und Jugendzimmern! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!